GebrüderWeigel
GmbH & Co. KG
64739 Höchst / Odw.

Werk 1: Erbacher Str. 63
Werk 2: Friedhofstraße 10
Werk 3: Industriestraße 8

Telefon: 06163 - 93 99 4 - 0
Fax: 06163 - 93 99 4 - 20
info@gebruederweigel.de
Sonderangebote


Zur Firmengeschichte

Bereits im Jahr 1899 erfolgte der Eintrag von Jakob Weigel im Höchster Gewerberegister als "Schachtelmacher für die Herstellung von Schachteln aus Holz oder Pappe", die Unternehmensgründung vollzogen 1909 Jakob Weigel und Michael Weigel. Diese bauten am heutigen Standort der Firma eine für damalige Verhältnisse großzügige Fertigungshalle. Der Zündholzschachtelproduktion schalteten die Brüder ein Sägewerk mit Kistenfabrik vor.

Über fünf Jahrzehnte konnte diese Produktpalette fast ohne Änderung bis Ende der sechziger Jahre von den Nachfolgern der Gründer, den Schwiegersöhnen Hermann Stratenwerth und Heinrich Hofferberth, weitergeführt und ausgebaut werden.

1970 übernahm der vieljährige Mitarbeiter des Unternehmens, Holzkaufmann Karl Reeg, die Geschäftsführung. Einschneidende strukturelle Veränderungen waren um diese Zeit im Gange; die Massenholzkiste wurde endgültig durch die Pappe verdrängt. Somit galt es auch, die bereits Mitte der fünfziger Jahre aufgenommene Produktion von Stapel- und Lagerpaletten zügig auszubauen. Im Jahre 1977 konnte bereits ein modernes, vollmechanisiertes Sägewerk in Betrieb genommen werden.

Entgegen der allgemeinen Stagnation gelang es der Firma Gebrüder Weigel ständig zu expandieren. So konnte 1989 ein zweiter Standort in Höchst errichtet werden, bestens geeignet für die Teilverlagerung von Produktion und Verwaltung. Am 31. März 1989 konnte Karl Reeg sein 50-jähriges Betriebsjubiläum feiern.

Nach dem Eintritt Karl Reegs in den Ruhestand im Februar 1992 trat ein neues, motiviertes Team die Geschäftsleitung an. Mit Geschäftsführer Lutz Arnold kam so wieder ein Familienmitglied der Weigels in die Firma. Er knüpfte schon Anfang der 90er-Jahre die ersten Kontakte nach Polen und in die damalige Tschechoslowakei. Inzwischen hat die Firma ihr Lieferantennetzwerk bis nach China, Russland, Weißrussland und in die Ukraine ausgeweitet.

Seit 1994 fanden weitreichende bauliche Veränderungen statt. Fabrikhallen wurden nach und nach abgerissen und durch moderne Produktionsgebäude ersetzt, die genügend Raum für moderne Maschinen boten und effizientere Arbeitsabläufe ermöglichten. Auch das Sägewerk wurde modernisiert. Eine vollautomatische Produktionslinie für Standardpaletten angeschafft rundete das Investitionsprogramm ab.

Heute präsentiert sich die Firma Gebrüder Weigel als ein in 3. Generation geführtes, modernes Unternehmen der Holzindustrie mit 40 Mitarbeitern. Die Firmengeschichte steht für Kontinuität, Flexibilität, Nachhaltigkeit und Verbundenheit zur Region. Aus den „Schachtelmachern“ sind Verpackungsspezialisten geworden, die für die Produkte jedes Kunden maßgeschneiderte Lösungen parat haben.

Der Maschinenpark für die Weiterverarbeitung wird ständig dem neuesten technischen Stand angepasst.